Spiezerberg


Spiezerberg- Faulensee

Eigentlich wollte ich an diesem Samstag den Bachalpsee im Sommer sehen. Nun war das Wetter mit bis zu 30 Grad angekündigt. So wie ich den Weg zum Bachalpsee in Erinnerung habe, ist es ein Wanderweg, der keinen grossen Schatten bietet.

Am Morgen durften wir zudem noch beim früheren Wohnort die Fenster nach putzen gehen. Am Morgen war dann von dem angekündigten schönen Wetter nicht viel zu sehen. Im Gegenteil, es fingt bereits etwas an zu regnen.

Ich hätte den Samstagabend dann gerne am Thunersee verbracht mit schwimmen und grillieren. Leider waren meine SponThuner bereits alle beschäftigt und alleine grillen macht zudem nicht wirklich Spass.

Die schönste Bucht in Europa


Rebi schliesst sich mir aber für eine gemeinsame gemütliche Wanderung. Wir treffen uns in Thun und fahren dann zusammen nach Spiez. In Spiez ist viel los, da heute der Spiezathlon stattfindet. Wir laufen entlang des Spiezerbergs durch den Rebweg durch. Hier bietet sich ein toller Blick auf die Spiezerbucht. Von Rebi erfahre ich, dass diese Bucht als die schönste von Europa gilt. Auch mit Wolken verhangenem Himmel ist die Aussicht brillant. Ich kann mir deshalb gut vorstellen, dass die Bucht dem gerecht wird.
 
 

Schloss Spiez



Wir laufen durch die Reben und kommen schliesslich beim Schloss Spiez an. Der untere Teil des Schlosses stammt aus dem 10 Jahrhundert. Das auf der kleinen Halbinsel gelegene Schloss gehört zu den schönsten und eindrücklichsten Zeugen der bernischen Geschichte am Thunersee. Das Schloss ist ein kultureller und touristischer Begegnungsort mit viel Charme und Ausstrahlung.

Noch kurz einige Fotos bevor es entlang des Thunersees weitergeht. Gemütlich laufen wir dem Seeweg entlang und kommen auch bei der Fischzucht vorbei.

Abkühlung im See


Unterwegs sind wir natürlich am plaudern und unterhalten uns über spannende Themen. Im Gegensatz zum Stockhorn und Niederhorn kommen wir bei dieser Wanderung nicht ausser Atmen. Es ist auch eher ein Spaziergang. Wir laufen weiter bis Faulensee und machen dort kehrt um den Weg wieder retour zu gehen. Obwohl die Sonne nicht scheint, packt mich die Lust auf eine Abkühlung im Thunersee. So machen wir eine Pause, damit ich einen Sprung in den See machen kann. Nach der doch sehr heissen Woche eine erfrischende Abkühlung.

Wir laufen den gleichen Weg zurück und erreichen schon am frühen Nachmittag das Auto. Ein aussichtsreicher Spaziergang, der für jeden machbar und sicher auch kindertauglich ist.

 
 
 
 


Kleiner Ausblick

Bald startet mein nächstes Abenteuer und ich freue mich auf den Jura Höhenweg. Shila wird mich begleiten, da mein Hundesitter auch in den verdienten Urlaub fährt. Wir werden uns auf diese Tour begeben, ohne uns zu stressen oder Druck zu machen. Shila ist mit ihren 8.5 Jahren nicht mehr die Jüngste. Aus diesem Grund werde ich unterwegs zu ihren Gunsten entscheiden. Wenn die Wanderung über voraussichtlich 15 Tage für sie zu viel wird, werden wir das ganze abbrechen. Auf meiner Facebook und Instagram Seite werde ich euch von unterwegs einige Bilder zeigen. Damit es auf dem Blog für euch weiterhin etwas zu lesen gibt, werde ich einen Gastbeitrag posten. Es wird ein Beitrag im Zusammenhang mit Outdoor-Aktivitäten sein. Ihr bekommt ausserdem einen Einblick zu einem Thema, bei dem ich noch nicht mitsprechen kann. Unterwegs zu sein mit Kindern. Ich bin gespannt auf den Post und freue mich auf meine Urlaub

Kommentare