Grimselpass- Oberaarsee


Grimselpass


Nach einem Tag Ruhepause brauchte ich dringend etwas Bergluft. In den letzten Tagen war ich zwar immer in der Natur unterwegs, aber nicht in den Bergen. Von Pascal bekam ich den Tipp für den Oberaarsee. Also packte ich mein Tagesrucksack und machte mich auf den Weg zum Grimselpass. Schon die Autofahrt durch diese Gegend lohnt sich. Kein Wunder,  dass es auch für Töfffahrer ein beliebtes Ausflugsziel ist.





Wir starten beim Pass und ich entscheide mich den Bergweg zu nehmen. Zum See führen zwei Bergwanderwege,  zudem besteht die Option die Panormastrasse als Wanderweg zu nutzen.

Die Entscheidung den Bergwanderweg zu nehmen, ist aber definitiv die Richtige gewesen. Der erste Teil führt steil den Berg hoch, aber man wird für jeden Schritt mit einer tollen Aussicht belohnt. Ich merke auch wieviel einfacher das Hochsteigen für mich ist dank den 6 statt 20 Kg auf dem Rücken. Herrlich und richtig befreiendes Gefühl so ohne zusätzliche Last zu gehen.



Der Ausblick auf das Berner Alpen Panorama ist von hier aus einfach atemberaubend. Egal in welche Richtung man blickt,  ich bin umgeben von meinen geliebten Bergen. Immer wieder mache ich kurze Fotostopps um diese Momente einzufangen. Aber ich weiss, dass ich es am Besten in meinen Herzen einschliesse, den auf den Fotos ist der Ausblick nur halb so eindrücklich wie in echt.

Auch für Shila scheint es die perfekte Tour zu sein. Wir sind auf etwas mehr als 2100 Höhenmeter und es ist dadurch natürlich auch deutlich kühler.


Nach einigen hundert Metern verläuft der Bergwanderweg deutlich flacher. Wir laufen oberhalb entlang des Grimselsees entlang und erreichen nach 4 km den Triebtenseewli. Nach diesem Bergsee geht es nochmals ca. 1 Kilometer in die Höhe, bevor der Abstieg zum Berggasthaus Oberaar ansteht. Ich habe fast keinen Akku mehr, habe aber noch das Glück zumindest ein Foto vom Oberaarsee machen zu können. In Zukunft sollte ja dank Dura Case dieses Problem nicht mehr vorkommen.





Im Berggasthaus gönne ich mir ein leckeres Mittagessen. Da ich nun nicht mehr erreichbar bin, entschliesse ich mich für den Rückweg die Panoramastrasse zu nehmen. Da die Autos nur gestaffelt fahren dürfen, herrscht hier kein zu grosser Verkehr. In einem Notfall wäre ich dennoch aber nicht auf mich alleine gestellt. Auch der Weg entlang der Panorama Strasse ist nicht zu verachten. Bevorzugen würde ich aber sicher den Bergwanderweg. Für diesen ist aber gutes Schuhwerk empfohlen.











































Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Europäische Fernwanderweg E1

Warum ein Blog?

Grindelwald First- Bachalpsee- Axalp