E1 die Planung Teil 5 - Die Anreise

Die Planung – Die Anreise


Es war schon ein kleines Hin und Her meine Anreise ans Nordkap zu planen. Ich habe zuerst alleine nach den Flügen geschaut, aber war aber ziemlich schnell überfordert. Nach Honningsvag kommt man nur mit einigem umsteigen. Ich habe deshalb beschlossen mir hier Profis ins Boot zu holen. Interessanterweise kommen mich die Flüge sogar günstiger als die Optionen, die ich selber gefunden habe. Mir war klar, dass ich sicher 1x Umsteigen muss in Alta oder in Tromsö. Tromsö liegt in der Nähe von Andenes, welches als Waleobachtungsort bekannt ist. Ja und wenn wir schon am Träume erfüllen sind, warum nicht einen 2-tägigen Zwischenstopp in Tromsö einlegen und noch auf Orca Sichtung zu gehen? Globetrotter hat schnell und unkompliziert meine Änderung berücksichtigt und so werden wir nun meine Reise mit einem Walwatching starten.
 

Danach wird unsere Reise weitergehen ans Nordkap, wo wir dann wahrscheinlich nach einer Übernachtung auf den E1 starten. In den ersten 3 Wochen wird mich Tom begleiten. Hier wartete dann auch die nächste Herausforderung. Wie kommt man von der schwedischen Wildnis zurück in die Zivilisation? Es war gar nicht so einfach, aber nach einiger Recherche haben wir doch noch eine Option gefunden. Wir werden 16 Tage zusammen auf dem E1 sein und danach wird es für mich alleine weitergehen. Tom wird dann mit Zug, Bus und Flügen Richtung Schweiz düsen.

 

Gerade im Norden wird es wohl gar nicht so einfach sein mich zu besuchen. Trotzdem freue ich mich natürlich, wenn jemand die beschwerliche Anreise in Angriff nimmt. Im Süden wird das Ganze sicher ein bisschen einfacher zum Organisieren, hoffe ich zumindest. 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Europäische Fernwanderweg E1

Warum ein Blog?

Grindelwald First- Bachalpsee- Axalp